22. Januar 2018

Ausblick auf die ANIM 2018: „Ein MUSS für alle Neuro-Intensivmediziner!“

Zu Beginn des neuen Jahres steht für die Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI) gleich ein Highlight an - zum 35. Mal findet ihre Jahrestagung gemeinsam mit der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) als ANIM 2018 statt. Zusammen mit dem diesjährigen Kongresspräsidenten Professor Dr. Wolfgang Müllges, Neurologische Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Würzburg, werfen wir einen Blick darauf, was die Besucher der Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin (ANIM), die vom 8. bis 10. Februar 2018 in Würzburg stattfindet, erwartet. Ein Gespräch über Tagungsschwerpunkte und Kongress-Highlights:

weiterlesen...

     
18. Januar 2018

Transplantation: Charité mit den meisten Organspendern bundesweit

© Bergringfoto
- Fotolia.com

Rund 10.000 Patienten hoffen in Deutschland auf ein Spenderorgan. Für sie ist eine Transplantation die einzige Möglichkeit zu überleben oder ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern. Hierfür braucht es Menschen, die ihre Organe nach dem Tod zur Verfügung stellen. Jedoch sinkt die Zahl der Spender bundesweit kontinuierlich. Die Charité – Universitätsmedizin Berlin hatte im Jahr 2017 entgegen diesem Trend deutschlandweit die meisten Organspender.

weiterlesen...

     
17. Januar 2018

Organtransplantation in der Schweiz: Trotz guter Zahlen bleibt noch viel zu tun

© CLIPAREA.com
- Fotolia.com

Schweiz: Die Organspende und -transplantation wird von der Bevölkerung, von den medizinischen Fachpersonen und auch von der Politik mehrheitlich befürwortet. 2012 zählte die Schweiz 96 Spender, 2017 sind es bereits 145. Auch wenn die Spenderzahlen im langjährigen Vergleich langsam ansteigen, bleibt die Ablehnungsrate hoch, weil noch viel zu oft die Angehörigen den Wunsch des Verstorbenen nicht kennen. Stellvertretend im Sinne des Verstorbenen einzuwilligen, ist häufig eine grosse Belastung.

weiterlesen...

     
15. Januar 2018

Niedrigster Stand der Organspenden seit 20 Jahren

© freshidea - Fotolia.com

Im vergangenen Jahr hat sich die Organspende erneut rückläufig entwickelt. Bundesweit gab es 797 Organspender, 60 weniger als im Jahr zuvor (2016: 857). Die Anzahl der gespendeten Organe ist um 9,5 Prozent auf 2594 Organe gesunken. Im Jahr 2016 waren es noch insgesamt 2867 Organe, die von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) an die internationale Vermittlungsstelle Eurotransplant (ET) gemeldet und schwer kranken Patienten transplantiert werden konnten. Durch den grenzüberschreitenden Organaustausch liegt die Zahl der transplantierten Organe in Deutschland jährlich etwas über der Summe der entnommenen Organe. Insgesamt 2764 Spenderorgane wurden im vergangenen Jahr erfolgreich verpflanzt und haben Patienten das Leben gerettet oder zu einer besseren Lebensqualität verholfen. Im Vergleichszeitraum 2016 konnten bundesweit noch 3049 Organe transplantiert werden.

weiterlesen...

     
12. Januar 2018

Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver

Auf eine fett- und kalorienreiche Kost reagiert das Immunsystem ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion. Das zeigt eine aktuelle Studie unter Federführung der Universität Bonn. Besonders beunruhigend: Ungesundes Essen scheint die Körperabwehr langfristig aggressiver zu machen. Auch lange nach Umstellung auf gesunde Kost kommt es daher schneller zu Entzündungen. Diese fördern direkt die Entstehung von Arteriosklerose und Diabetes. Die Ergebnisse erscheinen in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“.

weiterlesen...

     
10. Januar 2018

Mehr als genug? Das Maß der Versorgung bedenken!

Rund 500 Vorträge und Workshops stehen vom 14. bis 16. Februar 2018 auf dem Programm des 28. Symposiums Intensivmedizin + Intensivpflege in der Messe Bremen (MESSE BREMEN/Jan Rathke)

Zu viel des Guten schadet - viele Ärzte kennen das Problem der Überversorgung auf Intensivstationen. So laden etwa neue technische Verfahren dazu ein, häufiger als nötig genutzt zu werden. Zum Beispiel die extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO), die den Gasaustausch unterstützt. „Ärzte müssen aber stets entscheiden, wann welche Verfahren sinnvoll sind“, sagt Dr. Andrej Michalsen, Intensivmediziner am Klinikum Tettnang. Er moderiert die Veranstaltung „Genug ist genug: Wie viel Überversorgung ist auf der Intensivstation gerechtfertigt?“ auf dem verbandsunabhängigen 28. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege in der Messe Bremen. Von Mittwoch bis Freitag, 14. bis 16. Februar 2018, diskutieren Referenten und Teilnehmer aus Intensivpflege, -medizin und Verwaltung auf über 500 Veranstaltungen und Workshops die aktuellen Themen ihrer Fachgebiete.

weiterlesen...

     
10. Januar 2018

Aus erster Hand - Nachbau der "Eisernen Hand" des Götz von Berlichingen überrascht Forscher

Nachbau der "Eisernen Hand" des Götz von Berlichingen (Foto: Hochschule Offenburg)

Forscher der Hochschule Offenburg haben die „Eiserne Hand“ des Götz von Berlichingen nachgebaut. Und festgestellt, dass die 500 Jahre alte Technik keinesfalls zum alten Eisen gehört: Das Innenleben der „Eisernen Faust“ war ausgefeilter, als bisher angenommen. Die Hand des Götz könnte sogar spannende Impulse für die Entwicklung neuer künstlicher Handprothesen liefern.

weiterlesen...

     
5. Januar 2018

Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus

Durch Autophagie bauen Zellen ihre eigenen Bestandteile ab und verwerten diese. UZH-Forschende zeigen nun, dass Autophagie in bestimmten Abwehrzellen dazu führt, dass das Immunsystem körpereigene Bestandteile des zentralen Nervensystems angreift. Dank den Erkenntnissen suchen die Wissenschaftler nach neuen Ansätzen, um Autoimmunerkrankungen wie die Multiple Sklerose zu behandeln.

weiterlesen...

     
2. Januar 2018

Ratgeber: Wie wir unser Glück beharrlich verhindern

Wer im neuen Jahr mehr Glück will, sollte zunächst überlegen, ob er/sie es nicht bislang verhindert. Wieviel legen wir dem Glück tatkräftig in den Weg? Diplompsychologe Dr. Reinhold Assfalg beschreibt in seinem Taschenbuch "Über das Glück" neun erfolgreiche Strategien zur Förderung des Unglücks.

weiterlesen...

Archiv: 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

 

Impressum | Kontakt | © 2018 Pabst Science Publishers

 
 

Home

Psychologie

Anästhesie/
Intensivmedizin

Transplantation