J O U R N A L FÜR DAS NEPHROLOGISCHE TEAM


Ausgabe 3/2000


Inhalt

  • Wenn es um Nierenkranke geht, klemmt’s und hapert’s immer noch

  • Trotz präterminaler Insuffizienz: Knirps und Niere gerettet

  • Ein in Prag ansässiges Unternehmen schreibt gezielt Dialysepatienten an und offeriert ihnen die Vermittlung einer Lebendspende: „Setzen Sie sich über moralische Grenzen hinweg!“

  • Experten fordern neues Therapiemanagement der Hyperphosphatämie

  • Informationen vom XXXVII Congress of the European Renal Association, September, Nizza

  • Anwendung von Feedbacksystemen zur Kreislaufstabilisierung in der Nierenersatztherapie
    M. Krämer

  • Das Immunsystem kann zur Toleranz erzogen werden

  • AfnP - Mitteilungen

  • Einführung eines Qualitätsmanagementsystems in der Heimdialyse
    H. Roucourt

  • Qualitätsoptimierung in der Dialyse mit QMS-N
    K. Karsch

  • Pflegerische Leistungserfassung in der Dialysestation
    Notwendiges Übel oder Das optimale Messinstrument für die nephrologische Pflege
    J. Wittmann, D. Wäscher

  • Psychologische Evaluation bei Lebendspende
    U. Albert

  • Vier Jahre Nierentransplantation bei verwandten und nicht-verwandten Lebendspendern – Das Münchener Modell
    J. Theodorakis, W.-D. Illner, M. Stangl, G. F. Hillebrand, K. A. Schneewind, W. Land



PABST SCIENCE PUBLISHERS
Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb
Verlagslogo