Logo Plexus 2/98

Inhaltsverzeichnis

  • Todkranker kann nicht mehr schlucken - Zwangsernähren oder friedlich sterben lassen?
  • Studie der Arbeitsgemeinschaft Schmerz an der Universität Köln: Schmerztherapie an Kliniken - ein Stiefkind der Chirurgie Intensivmedizin / 30 Prozent der Patienten sterben innerhalb der ersten sechs Monate nach der intensivmedizinischen Betreuung: Intensivpatienten so oft es geht parenteral ernähren!
  • Perioperative Angst - Wichtiges Signal oder notwendiges Übel?
  • Belastung des Arbeitsplatzes mit Narkosegasen
  • Die perkutane Punktionstracheotomie - Pflegerische Konsequenz
  • Prävention von Infektionen durch zentralvenöse Katheter
  • Aspekte spezieller Pflege bei der Überwachung des beatmeten Kindes, Teil II
  • Grundlagen der Hämofiltration
  • Neurologische Intensivbehandlung - Meldungen
  • Psychologie - Meldungen
  • Heparinbeschichtete Systeme an der Herz-Lungen-Maschine reduzieren nicht die post- operativen Entzündungsparameter, Nachblutung und Beatmungsdauer Hämodynamik, Aufwachverhalten und endogene Streßreaktion herzchirurgischer Patienten unter Remifentanil-, Sufentanil-, Alfentanil- und Fentanyl-Narkose
  • Frühextubation nach kardiochirurgischen Eingriffen - Eine Outcome-Studie mit 1.000 Patienten


PABST SCIENCE PUBLISHERS
Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb